Monat: Dezember 2015

Fröhliche Nahrung für trostlose Tage

Fröhliche Nahrung für trostlose Tage

Mehr Menschen als man vermutet verfallen in der trostlosen Zeit des Winteranfangs in eine depressive Stimmung und haben meist gar keinen Grund dafür.winter-depression-23241566

Man kann zwar die aussichtslose Wettersituation in dieser Jahreszeit nicht ändern, aber man kann dennoch etwas tun. Es gibt Nahrungsmittel, mit denen wir an tristen Wintertagen unsere Laune bessern und depressive Verstimmungen abbauen können.

Es sind ganz einfache Tricks:

banane

 

Greifen Sie recht oft zu einer goldgelben, reifen Banane. Sie enthält die natürlichen Hormone Serotonin und Norepinephrin sowie viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, die positiv auf Nerven und Gemüt wirken. Der regelmäßige Genuss der Banane gibt Jung und Alt mehr Lebensmut und bessere Laune. Sie enthält den Bioaktivstoff Katecholamin, der zusätzlich beruhigt.

 

  • Essen Sie regelmäßig Pellkartoffeln, nur mit etwas Kräutersalz, wenig Butter oder Topfen (Quark). Kartoffeln machen optimistisch, weil sie kaliumreich sind und Giftstoffe aus dem Organismus ableiten.
  • Naschen Sie einmal am Tag 1 Esslöffel Bienenhonig und lassen Sie diesen langsam auf der Zunge zergehen. Die Spurenelemente und pflanzlichen Hormonstoffe stimmen harmonisch und bekämpfen Nervosität.honey-apple-pomegranate-bread
  • Kaufen Sie Backwerk mit Anis. Anis macht fröhlich und vertreibt negative Gedanken. Dass wusste man schon im antiken Ägypten.
  • Trinken Sie Fencheltee. 1 Teelöffel gestoßene Fenchelkörner mit 1 Tasse kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen, durchseihen. Oder mischen Sie Fenchel, Anis und Kümmel zu gleichen Teilen. 1 gehäuften Teelöffel davon mit 1 Tasse kochendem Wasser übergießen, 8 Minuten ziehen lassen, durchseihen und lauwarm mit etwas Honig trinken.
  • Kauen Sie Rosinen und Datteln.
  • Es kann der Stimmung im Winter auch helfen, wenn Sie des Öfteren Speisen mit Hirse zubereiten. Man nannte sie bereits im Mittelalter das „fröhliche Getreide“, weil man beobachtet hatte, dass man nach dem Verzehr von Hirse einfach besser drauf war. Die Wirkung ist auf die Sonnenenergie zurückzuführen, die in der Hirse besonders gut gespeichert wird und dann als Energie an den Körper abgegeben wird.
  • Schlechte Stimmung lässt sich auch durch den regelmäßigen Genuss von Naturreis vertreiben. Der Reis mit dem Silberhäutchen enthält reichlich Magnesium und das Nerven-Vitamin B, das sind ideale Voraussetzungen für eine bessere Laune und positives Denken.

 

Anti-Krebs-Mittel Selen

Anti-Krebs-Mittel Selen  www.lebenlangfit.com Unser Organismus ist sekündlich dem Angriff von freien Radikalen ausgesetzt. Unser körpereigener Schutzbild versucht diesem Angriff standzuhalten. Hilfe bekommt es dabei von den Antioxidanzien, den Radikalfängern. Ohne diese wären unsere Zellen hilflos den zerstörungswütigen Radikalen ausgesetzt. Unterstützen Sie Ihren Körper im Kampf … Anti-Krebs-Mittel Selen weiterlesen